Miami Vice Studio Serie Miami Fans
Miami
Geografie Geschichte Tierwelt Art Deco
Miami Geografie
Miami liegt im Bundesstaat Florida und ist 254 km Luftlinie von Tallahassee, der Hauptstadt Florida's entfernt. Die Stadt gehört zum County Dade und umfaßt ein Gebiet von 21 km²; mit den Stränden zusammen 1250 km².
Die Stadt liegt 25,77 Grad nördlich des Äquators(vergleichbar mit Teneriffa).
Der Name Miami stammt vermutlich vom indianischen Wort Mayaime, was soviel bedeutet wie Sehr großer See. Damit waren wohl die Everglades, das Sumpfgebiet um Miami gemeint.
Einwohner:
Miami-Stadt: 360.000, Miami und Bezirke: >2 Mio.
Miami KarteMiami Karte 1 Miami KarteMiami Karte 2
Geschichte
Palmen Die Geschichte der Einwanderer
Als die Spanier 1513 die Küste Floridas erreichten, war das Schicksal der dort lebenden Ureinwohner, der Indianer, besiegelt. Die spanischen Einwanderer brachten Krankheiten mit, die bei den Ureinwohnern unbekannt waren und ganze Stämme hinwegrafften. Noch mehr Indianer starben im Krieg mit den Einwanderern.
Die Spanier kontrollierten Florida 250 Jahre lang, unterbrochen nur durch eine 20 jährige britische Vorherrschaft am Ende des 18. Jahrhunderts. Die zweite Herrscherphase der Spanier war geprägt von der Niederlassung vieler spanischer Siedler und Farmer am Miami River und der Biscayne Bay.
1821 verkaufte Spanien Florida für 5 Millionen Dollar an die Vereinigten Staaten, die 1835 Fort Dallas errichteten, um Indianer aufzuspüren und in den Westen umzusiedeln. In den darauffolgenden Jahren lieferten sich die Vereinigten Staaten erbitterte Kämpfe mit den Indianern, Miami die in Reservate in Oklahoma und Arkansas umgesiedelt werden sollten. Nach sieben Jahren Krieg gab es keine Indianer mehr im Süden Florida's.
1870 wurde die Stadt Miami an der Seite von Fort Dallas gegründet. Es waren einige einflußreiche Pioniere, die den Eisenbahnbesitzer Henry M. Flagler davon überzeugten, einen Bahnhof in Miami zu bauen im Austausch gegen viel Land. Am 13. April 1896 fuhr der erste Zug in den Bahnhof von Miami ein. Ein Jahr später eröffnete Flaggler das Royal Palm Hotel in Miami. Bald schoßen Gebäude wie Pilze aus dem Boden entlang des Miami River. 1906 begann Florida mit der Entwässerung der Everglades zur Landgewinnung. Spekulanten vermittelten riesige Landflächen an Käufer im ganzen Staat. Bis zum Jahr 1910 war die Bevölkerung Miami's auf 5.500 angewachsen. Strand Flaggler konnte die Regierung davon überzeugen in den Ausbau des Hafens von Miami zu investieren. Ein Kanal wurde angelegt der die Bucht mit dem mehrere Kilometer entfernten Atlantik verband. Colored Town, die Schwarzensiedlung Miami's (später Overtown) entwickelte sich zu dieser Zeit. Das Tourismusgewerbe der Stadt begann zu wachsen.
Nach dem im ersten Weltkrieg bauten viele wohlhabende Touristen Ferienhäuser und Villen in der Stadt. Bis zu den zwanziger Jahren war die Einwohnerzahl Miami's bis auf 30.000 angestiegen. Um Miami herum entwickelte sich eine prachtvolle Architektur. 1925 wurden Coral Gables, Miami Shores, Lemon City und Coconut Grove Bestandteil der Stadt. Küste
Der Aufstieg der Stadt wurde 1926 apprupt gestoppt als ein Hurricane mit 80 km/Stunde über die Region hinwegfegte und zahllose Häuser und Gebäude zerstörte. Hunderte verloren ihr Leben. Der Beginn einer langen Depression. Während dem zweiten Weltkrieg wurden in Miami und Umgebung viele Ausbildungslager eingerichtet. Viele Veteranen kehrten nach Ende des Krieges nach Miami zurück und ließen sich dort nieder.
Tierwelt
Die Tierwelt Miamis
Alligator Der wohl bekannteste Ureinwohner der Everglades, der Sümpfe Miamis, und inzwischen auch der vorgelagerten Wohnsiedlungen, der Alligator.
Vogel Der Heron lebt vorzugsweise in den Sumpfgebieten Floridas.
Vogel Ein Anhinga. Dieser Vogel ist ebenfalls in den Everglades zuhause.
Art Deco
Gebäude Der Art Deco Distrikt *
Einen fast vergessenen Schatz entdeckten Barbara Capitman und Leonard Horowitz Mitte der siebziger Jahre als sie Miami Beach besuchten: hunderte von Gebäuden im Baustil der Moderne, errichtet hauptsächlich in den 30er und 40er Jahren.
Gebäude Die Architekten der Moderne, Henry Hohauser und L. Murray Dixon benutzen in Miami Beach Stilmittel wie geschwungene Kurven, kleine Türme, Fenster- "Augenbrauen" und Neon. Kleiner, billiger und weniger pompös paßten sie perfekt zu Miami, einer Stadt geschaffen für Sonne, Sand und Ausspannen.
Im Laufe der Jahre verfielen viele dieser Gebäude und wurden abgerissen.
Glücklicherweise entdeckten Capitman und Horowitz diese einmaligen Schätze und gründeten 1970 die Miami Design Preservation League. Sie richteten in Miami Beach mit anderen Denkmalschützern eine 1 Quadratmeile große Zone ein die als Art Deco District bekannt wurde.
Viele Kulissen in Miami Vice lehnten sich an diesen Baustil an.
Gebäude Gebäude Gebäude

Miami Vice Studio

* Fotos von Susan Russell
Alligatorbild Michael Stirling
miamivice@infracity.de
Inhalte aktualisiert 11.99